Oft sind wir Menschen versucht,
unser Leben rückwärts zu leben,
wir versuchen mehr Dinge
oder mehr Geld zu haben,
um mehr von dem zu machen,
was wir möchten,
damit wir glücklicher werden.
Es funktioniert jedoch genau umgekehrt,
wir müssen zuerst so sein,
wie wir wirklich sind,
um dann das zu tun,
was wir tun müssen,
um schließlich das zu haben,
was wir haben möchten.

Margret Young

 

Samstag

Gelli Plate Technik


An einem Samstag war es wieder mal soweit,
wir haben eine weitere Technik
mit der Gelli Plate ausprobiert.


Dazu werden Butterbrotpapierschnipsel
(was für ein Wort *g*)
auf die Gelli Plate gelegt.


Acrylfarbe darauf verteilen.
(Stellt Euch am Besten eine Schüssel mit Wasser daneben,
damit Ihr alles was mit Acrylfarbe in Verbindung kommt, 
sofort sauber machen könnt.)


Die Acrylfarbe mit der Gummiwalze (Brayer) verteilen

! und nun solange warten, bis alles trocken ist !


nun werden die Butterbrotpapierschnipsel wieder abgezogen
und man kann noch Streifen ziehen
aus den Farbfeldern heraus über die leeren Stellen

! wieder solange warten, bis alles trocken ist !



nun kann man eine Prägeschablone mit
Acrylfarben einfärben und 
auf der Gelliplate abdrucken
bei diesem Beispiel waren es Gänseblümchen.

!!! Die Prägeschablone sofort ins Wasser legen 
oder sauber machen,
wenn die Acrylfarbe mal darauf trocknet 
ist auch die Prägeschablone hinüber. !!!

! Wartezeit, bis alles trocken ist !


Nun kann man sich noch spielen
und Acrylfarbkleckse aufbringen

und? 
! genau ... warten, bis wieder alles trocken ist !

(habe meine Kleckse zu dick aufgetragen,
das hat  e w i g  gedauert ... )



Die letzten Schritte 
- eine Lochbandfolie auf die freien Felder legen
und 
- mit weißer Farbe Kreise aufbringen.
(wir haben Deckel von Deos, 
leere Tesarollen und Deckel vom Minimister
verwendet)

Kennen wir alles schon:

! wieder mal warten, bis alles trocken ist !


Nun wird eine Folie auf die Gelliplate gelegt
und glatt gestrichen (z.B. mit alten Kreditkarten).

Auf dem Foto sieht man, wie die Farbe komplett
mit der Folie abgezogen wird.
Sollte die Farbe an einigen Stellen nicht abgehen,
einfach wieder auf die Gelli Plate zurücklegen
und solange darüber streichen,
bis alle Farbe mit abgeht. 


Auf die Rückseite wurde ebenfalls noch eine 
Folie aufgeklebt, dieses Mal doppelseitig,
somit kann man das Ergebnis 
auch weiterverwenden und aufkleben. 

Was ich nun mit diesem Hintergrund mache?
Keine Ahnung, aber es hat sehr viel Spaß gemacht *g*


1 Kommentar:

Kati hat gesagt…

OMG - wer soll die Wartezeit denn aushalten??? Das wäre definitiv nix für mich - wo ich doch die Ungeduld in Person bin.
Was ich in der Zeit alles schon fertig hätte....
grins - sonnige Grüße aus Potsdam
Kati